BIOGRAFIE

Die amerikanische Opersängerin Amber Smoke wurde als Mezzosopran ausgebildet und gab ihr professionelles Debüt als Sopranistin in 2013 an der Union Avenue Oper in St. Louis, Missouri, als Sieglinde in Die Walküre.  Seitdem hat sie Lucy Brown in Der Dreigroschen Oper mit der Amarillo Oper gesungen, und ist mit dem Occasional Opera Orchestra of New York als Vitellia in La Clemenza di Tito eingesprungen. 2016 gab sie ihre Rollendebüt als Elisabeth in Tannhäuser mit der Apotheosis Opera. Weitere Rollen in ihrem Repertoire sind unter anderen Ariadne (Ariadne auf Naxos), Leonora (Fidelio) und Tosca.

 

Smoke gab ihr Debüt in Deutschland als Mezzosopranistin an der Opera Classica Europa in Bad Schwalbach als Maddalena in Rigoletto.  In den USA übernahm sie eine große Vielfalt von Rollen an zahlreichen regionalen Opernhäuser, so Dritte Dame in Die Zauberflöte am Hubbard Hall Opera Theater, Dorabella in Così fan tutte an der Opera Company of Brooklyn, Dame Quickly in Falstaff bei der One World Symphony, Marcellina in Le Nozze di Figaro an der Modus Opera, Giulio Cesare und Komponist in Ariadne auf Naxos an der Manhattan Chamber Opera, Carmen an der Chelsea Opera und Charlotte in Werther an der Empire Opera.  Weitere amerikanische Engagements führten sie an der Opera Carolina (Inez in Il Trovatore und Hänsel in Hänsel und Gretel), und an der Chautauqua Opera, Des Moines Metro Opera und Santa Fe Opera als Stipendiatin.

 

Smoke wurde in Mt. Pleasant, Michigan geboren und lebt heute in New York City. Sie hat ihren Bachelor und Master of Music an der Eastman School of Music in Rochester, New York jeweils mit Auszeichnung abgelegt. Hier sang sie neben anderen Rollen Dorabella, Marcellina, Meg Page in Falstaff, Paquette in Candide, und Elmire in Tartuffe.

© 2013 by Amber Smoke

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube